Vorstand

Gewinnerin aus Burbach erlebt Chagalls Welt der Träume live

Sparkassenkunden aus Burbach, Lengerich und Schwerte gewinnen exklusive Marc-Chagall-Führung im Picasso-Museum Münster

Münster (7. Januar 2019). Witebsk – so lautet die Lösung des Preisausschreibens der Sparkassen in Westfalen-Lippe vom November 2018 anlässlich der Ausstellung „Marc Chagall – Der wache Träumer“. 150 Einsendungen mit der richtigen Antwort – der Geburtsstadt des Künstlers in Weißrussland – sind bis zum Teilnahmeschluss eingegangen. Gestern hat die Gewinnerin des 1. Preises, Damaris Ströhmann, Burbach, ihre Exklusiv-Führung durch die farbenprächtige Chagall-Präsentation im Kunstmuseum Pablo Picasso Münster eingelöst. Ein Abendessen, die Übernachtung in einem 4-Sterne-Hotel in Münster sowie ein Ausstellungskatalog haben den Gewinn abgerundet. Weitere Preise gehen nach Hamm, Kierspe, Steinhagen, Geseke, Dülmen, Siegen und Bielefeld. (Informationen zu den zehn Gewinnen finden Sie in der beigefügten Übersicht.)

In der Chagall-Ausstellung präsentiert das Picasso-Museum noch bis zum 20. Januar  2019 einen der größten Träumer der Kunstgeschichte. Mit rund 120 Gemälden, kolorierten Zeichnungen und farbigen Grafiken, darunter Leihgaben aus dem Centre Pompidou in Paris, dem Musée Cantini in Marseille sowie zahlreiche selten gezeigte Werke aus Privatbesitz, taucht die Ausstellung tief in Chagalls fantastische Traumwelt ein.

„Mehr als 40.000 Besucher haben bislang die Chagall-Ausstellung ‘Der wache Träumer‘ besucht. Das ist eine hervorragende Resonanz und zeigt, dass die Kunst eines der größten Farbkünstler des 20. Jahrhunderts in der Gunst des Publikums ganz oben steht“, so Prof. Dr. Liane Buchholz, Präsidentin des Sparkassenverbandes Westfalen-Lippe. Der Verband ist Ausrichter des Preisausschreibens.

„Das Picasso-Museum, das im Jahr 2000 federführend durch die Sparkassen  in Westfalen-Lippe errichtet wurde, hat sich zur Aufgabe gemacht, die großen Künstler der Klassischen Moderne zu präsentieren. Die Sparkassen haben einmal mehr dazu beigetragen haben, diese hochkarätige Präsentation in die Region zu holen“, freut sich Buchholz.

Parallel zur Chagall-Präsentation zeigt die Studioausstellung „Surreale Bücher – Von Picasso bis Miró“ Höhepunkte surrealistischer Buchkunst der im Kunstmuseum beheimateten Sammlung Classen. Von Man Rays erotischen Aktfotografien über Max Ernsts albtraumhafte Collagen und Joan Mirós farbgewaltigen Bildchiffren spannt sie einen Bogen bis hin zu Picassos surrealen Gestaltungsweisen. Die Druckgrafiken sind in enger Kollaboration mit Dichtern wie Paul Éluard und Tristan Tzara entstanden und zeigen dem Betrachter den bildnerischen Reichtum surrealistischer Kunst. 

 

Gewinnerinnen 1. und 2. Preis:

Bei Rückfragen
Andreas Löbbe

Tel 0251 2104 609
E-Mail presse@svwl.eu