Das erste und einzige deutsche Picasso-Museum

Seit mehr als einem Jahrzehnt hat auch Deutschland ein Picasso-Museum: Gestiftet von den westfälisch-lippischen Sparkassen gemeinsam mit WestLB AG, Westfälische Provinzial sowie dem Sammlerehepaar Huizinga, hat sich das Kunstmuseum Pablo Picasso in Münster seit seiner Eröffnung im Jahr 2000 zu einem kulturellen Aushängeschild entwickelt: Regelmäßig wechselnde Ausstellungen sowie Sonderausstellungen mit Leihgaben aus internationalen Musseen und Sammlungen haben ihm über die Grenzen Deutschlands hinaus Anerkennung verschafft. Vor allem aber haben bereits mehr als eine Million Menschen das Museum besucht – ein Beleg, dass Kunst nicht nur Experten begeistert. 

Das Museum bietet dem Publikum ein vielfältiges Angebot: Neben den klassischen Führungen durch die Ausstellung bietet das Museum unter anderem ein museumspädagogisches Programm für Kinder, Jugendliche und Familien, Kindergärten, Schulen und Lehrkräfte an. 

Gestartet war das Museum mit rund 800 Picasso-Lithographien des Kunstsammlers Gert Huizinga aus Lengerich. Diese Sammlung konnte mit Unterstützung der westfälisch-lippischen Sparkassen und ihrer Verbundpartner in der Region gehalten werden. Derweil hat die Sparkassenstiftung den Museumsbestand mehr als verdoppelt, nun sind die größten und teuersten Namen der klassischen Moderne in Frankreich im Museum versammelt. Neben Picasso zählen auch Braque, Chagall und Matisse zu den Sammlungen des Hauses.

Mehr Informationen zum Museum sowie zum aktuellen Programm finden Sie im Internet unter www.kunstmuseum-picasso-muenster.de.

Der Sparkassenverband Westfalen-Lippe

So erreichen Sie uns

Anfahrtsskizze

Regina-Protmann-Straße 1

48159 Münster

Telefon 0251 2104-0
Telefax 0251 2104-209
E-Mail info(at)svwl.eu
Webseite www.svwl.eu