Römische Geschichte wird lebendig

Wie die Römer einst im heutigen Westfalen ihre Lager verteidigten, ist nicht zuletzt dank der finanziellen Unterstützung der Sparkassen seit September 2012 im Archäologischen Park in Bergkamen-Oberaden zu erleben. 

Dort ist ein 34 Meter langes Teilstück einer Verteidigungsmauer mitsamt einer rund 6 Meter breiten und 3 Meter tiefen Grabenanlage zu besichtigen – auf der originalen Fläche, auf der auch die ursprüngliche römische Mauer des mit einer Fläche von 56 Hektar größten römischen Militärlagers nördlich der Alpen stand. Zudem sind die Nachbauten eines Mehrzweckgebäudes (Taberna) mit Kiosk, Toiletten und Lagerraum sowie eine römische Arena zu besichtigen.

Damit macht der Archäologische Park Bergkamen ein wichtiges Stück Geschichte nachvollziehbar: Vor mehr als 2.000 Jahren war die Gegend an der mittleren Lippe in der Nähe fest in römischer Hand. Bis zu 15.000 Soldaten, Hilfstruppen und Versorgungsleute lebten dort für knapp vier Jahre unter der Führung des berühmten Feldherrn Drusus X. Über dieses Lager lief der Vormarsch der Römer bis zur vorübergehenden Befriedung des gesamten germanischen Raumes zwischen Rhein und Elbe und Main und Nordsee.

Viele Spenden haben dieses Projekt ermöglicht. Der Verein der Freunde und Förderer des Stadtmuseums e. V. hatte diese in der nötigen Höhe gesammelt. Vor allem aber ohne großzügige Sponsoren hätte keines der Bauwerke errichtet werden können, unter anderem von der Sparkasse Bergkamen-Bönen sowie dem Sparkassenverband Westfalen-Lippe in Münster.

Weitere Informationen unter www.foerderverein-stadtmuseum-bergkamen.de

So erreichen Sie uns

Anfahrtsskizze

Regina-Protmann-Straße 1

48159 Münster

Telefon 0251 2104-0
Telefax 0251 2104-209
E-Mail info(at)svwl.eu
Webseite www.svwl.eu