So erreichen Sie uns


Regina-Protmann-Straße 1
48159 Münster

Telefon: 0251 2104-0
Telefax: 0251 2104-209

E-Mail: info(at)svwl.eu

Anfahrtsskizze

Die Verbandsgeschichte

Der Sparkassenverband Westfalen-Lippe geht aus der Gründung des ersten Sparkassenverbands in Deutschland, dem Verband der Sparkassen in Rheinland und Westfalen, hervor. Gegründet wurde dieser durch die Initiative der Sparkassen Essen, Bochum, Mülheim und Steele, deren Vertreter sich im Juni 1881 in Essen trafen, um über eine Anpassung des Spareinlagenzinssatzes zu beraten. Schnell zeigte sich die Notwendigkeit, die aktuellen Probleme der Sparkassen regelmäßig regional zu erörtern und über die wesentlichen Fragen des Sparkassengeschäftes gemeinsam zu beraten. Daher wurde am 28. September 1881 in einer konstituierenden Versammlung in Hagen ein Verbandsstatut angenommen und der Grundstein für die heutige Verbandstätigkeit gelegt.

1872
Gründung des Vereins der Sparkassen und Sparkassenbeamten zur Förderung der Interessen der Sparkassen im Regierungsbezirk Arnsberg

1881
Gründung des Verbandes der Sparkassen in Rheinland und Westfalen

1882
Erweiterung des Zuständigkeitsgebiets und entsprechende Namensänderung in "Verband der Sparkassen in Westdeutschland"

1884
Erweiterung des Zuständigkeitsgebiets und Gründung des Deutschen Sparkassenverbandes

1891
Neubildung des Rheinisch-Westfälischen Sparkassenverbandes

1932
Neugestaltung der Sparkassenorganisation durch Erlass des preußischen Staatsministers und Auflösung des Rheinisch-Westfälischen Verbandes

1933
Neugründung des Westfälischen Sparkassen- und Giroverbandes und des Rheinischen Sparkassen- und Giroverbandes

1936-39
Einbeziehung des Landes Lippe in das Verbandsgebiet

1950
Name des Verbandes wird Westfälisch-Lippischer Sparkassen- und Giroverband

2010
Inkrafttreten der neuen Satzung: Umbenennung in Sparkassenverband Westfalen-Lippe und Einführung einer neuen Organstruktur bestehend aus der Verbandsversammlung, dem Ver-bandsverwaltungsrat und dem zweiköpfigen hauptamtlichen Verbandsvorstand