Engagement

Planspiel-Börse: Digitale Ehrung der regionalen Gewinner

Livestream-Event aus dem „Sparkassen-Campus“ in Münster

Münster (1. April 2022). Zum Abschluss der 39. Wettbewerbsrunde hat der Sparkassenverband Westfalen-Lippe (SVWL) die TOP-platzierten Schüler- und Azubiteams des Planspiels-Börse 2021/2022 am 31. März 2022 zur virtuellen Siegerehrung eingeladen. Als Moderator führte in diesem Jahr Frank Busemann, ehemaliger Leichtathlet, erfolgreicher Olympionike und gelernter Bankkaufmann, durch die rund zweistündige Veranstaltung.

Der Livestream wurde direkt in die heimischen Wohnzimmer der Gewinner-Teams, Lehrerinnen und Lehrer sowie Sparkassenbetreuer übertragen. Egal ob in Beckum, Bochum, Dortmund, Gütersloh, Herne, Hattingen, Lippstadt, Lübbecke, Paderborn, Soest oder Steinfurt – per Messenger-Tool konnten sich die Zuschauer live in die Unterhaltung einschalten und aktiv an der Veranstaltung mitwirken.  

Im Fokus der Ehrung standen die beiden erstplatzierten Schülerteams „MHGH“ und „STWHamm1“. Sie wurden zusammen mit ihren Lehrkräften und Sparkassenbetreuern per Video-Konferenz live zugeschaltet, um von ihren Erlebnissen in der Spielrunde 2021/2022 zu berichten. Die beiden regionalen Gewinner-Teams konnten sich gegen 2.832 westfälisch-lippische Spielgruppen durchsetzen. Das Schülerteam „MHGH“ vom Berufskolleg in Lübbecke (Sparkasse Minden-Lübbecke) erzielte im Wettbewerb einen Depotgesamtwert von 60.234,93 Euro und eine Rendite von rund 20 Prozent. Das Team „MHGH“ war nicht nur regional, sondern auch auf Bundesebene erfolgreich und hat zusätzlich Platz 1 der Nachhaltigkeitswertung in Deutschland belegt.

Nachhaltige Wertpapiere standen auch „hoch im Kurs“ beim Schülerteam „STWHamm1“ vom Berufskolleg in Hattingen (Sparkasse Hattingen). Die erfolgreichen Schülerinnen erwirtschafteten einen Nachhaltigkeitsertrag von 7.310,37 Euro und belegten Platz 1 in Westfalen-Lippe und Platz 3 bundesweit.

Jürgen Wannhoff hob in der Veranstaltung die wichtige Aufgabe des Themas ökonomische Bildung hervor. „Finanzielle Bildung ist essentiell, um ökonomische Zusammenhänge zu verstehen. Das ist aktuell mehr denn je spürbar“, so Wannhoff. „Die Teilnehmenden haben in der vergangenen Spielrunde erneut ein starkes Durchhaltevermögen und eine starke Performance gezeigt. Sehr herzlich gratuliere ich den Gewinnerinnen und Gewinnern aus Westfalen-Lippe zu dieser Leistung und freue mich, dass sie die Chance zum spielerischen Kennenlernen der Aktienmärkte ergriffen haben.“

Neben den Schülerteams zeichnet der Sparkassenverband Westfalen-Lippe auch die er­folgreichsten Azubiteams aus. In der Depotgesamtwertung nahm das Team „RAIS“ (Sparkasse Gütersloh-Rietberg) mit einem Depotwert von 58.346,88 Euro den ersten Platz in der regionalen Wertung ein und konnte sich zusätzlich auch Platz 1 auf Bundesebene sichern. Mit einem nachhaltigen Ertrag von 3.882,66 Euro belegte das Team „Leveny“ (Sparkasse Paderborn-Detmold) Platz 1 in der regionalen Nachhaltigkeitswertung und Platz 4 bundesweit. Diese beiden Teams wurden ebenfalls live zugeschaltet und gaben einen Einblick in ihre Anlagestrategie.

Auch das aktuelle Börsengeschehen wurde in der Veranstaltung diskutiert. Dr. Holger Bahr, Leiter Volkswirtschaft der DekaBank, hat den Zuschauerinnen und Zuschauern einen besonderen Ein- und Ausblick auf den Kapitalmarkt 2022 ermöglicht. Ukraine-Krieg, Zinswende, Umbau von Lieferketten, Energieversorgung und natürlich die Megatrends Digitalisierung und Nachhaltigkeit waren dabei nur einige der Themen. Im nachfolgenden Austausch hatten die Schülerinnen und Schüler sowie Auszubildenden die Möglichkeit Fragen an Herrn Dr. Bahr zu stellen.   

Am Thema des zweiten Fachvortrags führt derzeit auch kein Weg vorbei: „Blockchain und Kryptowährung“ ist das Metier von Max Kops. Der gebürtige Lünener beschäftigt sich seit seinem 17. Lebensjahr mit diesem Themenbereich und teilt sein Wissen inzwischen auch als Autor und Redner. Was ist der Unterschied zwischen Blockchain und Bitcoin? Welche Technologie steckt dahinter? Welche Chancen bietet Kryptowährung? Welche Risiken sind aber auch damit verbunden? Was bedeutet Tokenisierung? Diese und weitere Fragen standen im Mittelpunkt des Vortrags von Max Kops.

Die nächste Auflage des Wettbewerbs ist bereits in Sichtweite. Am 4. Oktober 2022 startet die 40. Jubiläumsspielrunde!

Ziel des Börsenspiels ist es, das fiktive Startkapital von 50.000 Euro im Schüler- und Azubi-Wettbewerb klug einzusetzen und gemeinsam im Team Anlageentscheidungen zu treffen, Wirtschaftsnachrichten zu verfolgen und Entwicklungen am Aktienmarkt zu analysieren.

Mehr Informationen gibt es unter: www.planspiel-boerse.de.

v. l. n. r.: Jürgen Wannhoff (Vizepräsident SVWL), Max Kops (Blockchain-Experte), Frank Busemann (Moderator)

Bei Rückfragen
Nina Ostermann

Tel 0251 2104 119
E-Mail n.ostermann@svwl.eu

Zurück