Engagement

GIRO HERO 2020: Giro-Heldin der ersten Wettbewerbswoche steht fest

Anne Krabbe darf sich Provinzial-Hero nennen

Glückwunsch an Anne Krabbe! Die Rennradfahrerin der Kreissparkasse Steinfurt darf sich ab sofort Provinzial-Hero nennen. Denn in der ersten Woche des digitalen Sparkassen Münsterland Giros hat sie fulminante 779,1 km lang kräftig in die Pedalen getreten. Damit ist sie aktuell die stärkste Frau beim diesjährigen GIRO HERO. Und die schnellste Repräsentantin des Team Sparkasse. Ein doppelter Erfolg und eine sagenhafte Ausdauerleistung. Knapp dahinter mit einer ebenfalls beachtlichen Leistung von 772 km darf sich Andreas Löbbe als bester männlicher Fahrer des Team Sparkasse bezeichnen. Im Gesamtranking reichte es jedoch nur für Platz 17 (mehr als knapp 1.300 km wären nötig gewesen, um auf das Siegertreppchen zu steigen).

Mit ähnlicher Stringenz sind die Mitglieder des Team Sparkasse sowie die weiteren Teilnehmer und Teilnehmerinnen des GIRO HERO in die zweite digitale Wettbewerbswoche gestartet. Wieder haben sie sieben Tage Zeit, ihre Kilometer zu erstrampeln, um dann am bevorstehenden Wochenende LBS-Hero zu werden. Es bleibt spannend.

Hintergrund
Der 15. Sparkassen Münsterland Giro wurde wegen der Corona-Pandemie auf das Jahr 2021 verschoben. Das virtuelle Format GIRO HERO ersetzt ihn. Seit dem 7. September können sich Radsportler digital miteinander messen. Jeder fährt für sich, jeder fährt in der Natur. Zwischenwertungen spornen zu Höchstleistungen an. Am 3. Oktober wird Bilanz gezogen und die finalen GIRO HEROs stehen fest.

Radrennfahrerin Anne Krabbe (Foto: Kreissparkasse Steinfurt)

Bei Rückfragen
Annette Fortmann

Tel 0251 2104 151
E-Mail a.fortmann@svwl.eu